Die Dorflinde von Großalbershof

 

 

In der Mitte des Dorfes Großalbershof steht eine Linde, die so um 1880 vermutlich zur Geburt der Gastwirtin von Großalbershof, gepflanzt wurde.

 

Dieser Baum könnte bestimmt viele Geschichten über die Bewohner von Großalbershof erzählen. So bot Sie früher den Besuchern der Gastwirtschaft und Spaziergängern durch ihr mächtiges Blätterdach Schutz vor Sonne und Regen. Vor allem im Sommer war hier ein beliebiger Treffpunkt von Jung und Alt am Feierabend, zur Kirwa oder am Sonntagnachmittag.

 

Nachdem 1990 das alte Wirtshaus abgebrochen wurde, blieb doch die Linde erhalten und bietet weiterhin den Großalbershofern einen schönen Mittelpunkt.

 

Vor allem während der Blütezeit im Juni/Juli wird die Linde von Bienen und Hummeln umschwärmt und besucht. Ein Lebensraum für viele Tierchen. Den lieblichen süßen Duft der weißlich-gelben Blüten kann man schon von weitem wahrnehmen. Menschen pflücken gerne die Blüten und bereiteten daraus einen heilkräftigen, schweißtreibenden Tee, der insbesondere bei Erkältungskrankheiten hilft. Er wirkt auch harntreibend, beruhigend und krampfstillend.

 

Zu wünschen ist, dass dieser Baum uns allen noch lange erhalten bleibt.

 

dorflinde

Joomla templates by a4joomla